Joghurt mit Müsli und bunten Früchten

Pünktlich zur Sommersaison merken wir, dass sich die schicke Hose vom letzten Jahr nicht mehr so leicht schließen lässt.
Hatten wir nicht auch vor, uns demnächst einen hübschen Badeanzug zu kaufen? Wie erreichen wir eine passable Strandfigur?

„Clean Eating“ gehört zu den derzeit angesagtesten Ernährungstrends.

Mit „Clean Eating“ ist eine Vollwerternährung aus möglichst naturbelassenen, frischen und unverarbeiteten Lebensmitteln gemeint.

Klassische Beispiele für ein Frühstück sind das bekannte Bircher Müsli oder über Nacht eingeweichte Haferflocken, die mit Obst und Nüssen verfeinert werden. Die Mittagsmahlzeit besteht aus Fleisch oder Fisch mit Gemüse, die vegane Variante ersetzt Fleisch beispielsweise durch Tofu. Auch für abends wird ein Mehr an Eiweiß anstelle von Kohlenhydraten empfohlen.

Möchte man ernsthaft abnehmen, sollten Produkte aus Weißmehl, Softdrinks, Fertigprodukte, Zucker  und Alkohol nur äußerst sparsam konsumiert werden. Diese „Lebensmittel“ weisen eine große Energiedichte auf, das heißt viele Kalorien pro Gramm. Und: sie machen nicht satt.

Die richtige Ernährung ist eigentlich ganz einfach, oder?

Warum tun wir uns dann oft so schwer damit?

Vielleicht, weil wir uns überfordern und scheitern, wenn wir nur noch gesund leben wollen. Wir sollten uns daher verzeihen, wenn wir es nicht jeden Tag schaffen, ernährungstechnisch alles richtig zu machen. Eine 70% oder 80% Erfolgsquote ist völlig in Ordnung.

Wenn wir darüber hinaus regelmäßig den Sport betreiben, der uns Spaß macht, wird auch der Einkauf einer Badeanzugs zum schönen Erlebnis.